26.03.2017
|

Aktuelles aus der Region

 


20.03.2017, 16:41 Uhr

Ansbach | Mehr Barrierefreiheit

In jeder Stadt gibt es noch die ein oder andere Stelle, die für Menschen mit Behinderung schwer zugänglich sind. Die Stadt Ansbach arbeitet nun gemeinsam mit der Diakonie Neuendettelsau und Studenten der TU München an einem Projekt, das der Bezirk finanziert.

Menschen mit Behinderung und die Studenten suchen in der Stadt nach Orten, die für Behinderte kritisch sind. Die Ergebnisse fließen in einen Teilhabeplan. Außerdem gibt es einen Fragebogen, den jeder gemeldete Mensch mit Beeinträchtigung in Ansbach erhalten hat. So sollen weitere Mängel erkannt und beseitigt werden. Bis Mai nächsten Jahres soll der Teilhabeplan abgeschlossen sein. Laut dem "Zentrum Bayern Familie und Soziales" sind 16 Prozent aller Ansbacher Menschen mit einer anerkannten Behinderung.

 


_____________________________________________________________________________________


 

Kommentare

Keine Kommentare

 

Artikel kommentieren

 
 
 
 
 
 
     
 
 

* - Pflichtfeld