26.04.2017
|

Aktuelles aus der Region

 


21.04.2017, 10:50 Uhr

Treuchtlingen | Häufung von Wildunfällen

Gleich fünf Mal sind im Bereich der Polizeiinspektion Treuchtlingen Tiere vor Autos gerannt. Bei den Wildunfällen in Polsingen, Langenaltheim und Pappenheim entstand ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro. Alle Fahrer blieben aber unverletzt. An den Unfällen waren drei Rehe und zwei Hasen beteiligten, die den Aufprall allerdings nicht überlebten.

 


_____________________________________________________________________________________


 

Kommentare

Keine Kommentare

 

Artikel kommentieren

 
 
 
 
 
 
     
 
 

* - Pflichtfeld