A 6 | Fahrbahn geräumt

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall heute Morgen in einer Nachtbaustelle auf der A6 bei Herrieden sind die Fahrbahnen in Richtung Nürnberg wieder frei. Der LKW ist geborgen worden. Dennoch müssen sich Autofahrer noch auf längere Staus einstellen, bis diese sich auflösen. Zuletzt gab es zwischen Feuchtwangen-Nord und Ansbach einen Rückstau von etwa noch 12 Kilometern. Autofahrer brauchen hier noch Geduld. Auch im Stadtgebiet von Ansbach kann es deswegen noch zu Behinderungen kommen. Heute Morgen war ein LKW-Fahrer in eine Nachtbaustelle auf der A 6 bei Herrieden gerast. Ein 54-jähriger Bauarbeiter ist dabei getötet worden.