A 6 | gefährlicher Gefahrguttransport

Die Polizei hat auf der A6 bei Lichtenau einen Gefahrguttransport aus dem Verkehr gezogen, der selbst als tickende Zeitbombe unterwegs war. Der LKW hatte zwei Tanks mit einer hochgiftigen Flüssigkeit geladen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass beide Tankbehälter völlig ungesichert und auch schon verrutscht waren. Bremsscheiben an der Vorderachse waren teils durchgerissen. Dafür war der Fahrer laut Fahrtenschreiber mit teils über 100 km/h zu schnell unterwegs und hatte nicht mal eine Erlaubnis, um Gefahrgut zu transportieren. Er sollte seine gefährliche Ladung von Polen nach Frankreich bringen.