A 7 | fast jeder fünfte zu schnell

Die Verkehrspolizei Ansbach hat im Baustellenbereich auf der A7 zwischen Bad Windsheim und Rothenburg eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt - mit ernüchterndem Ergebnis. Demnach war etwa jedes fünfte Fahrzeug zu schnell. Trotz der erlaubten 80 km/h hatten es ein Autofahrer mit Anhänger, sowie ein weiterer Autofahrer besonders eilig, schildert die Verkehrspolizei. Das Gespann schaffte es nach Abzug der Messtoleranz auf 124 km/h, der Autofahrer brauste sogar mit 143 Sachen durch die Baustelle.