A 7 Ohrenbach | Schwerer Unfall auf A7

Symbolbild

Auf der A7 hat ein schwerer Verkehrsunfall am Wochenende eine Vollsperrung verursacht, so die Polizei. Ein 57-Jähriger ist demnach mit seinem Auto Richtung Norden unterwegs. Bei Ohrenbach fährt er dann auf ein vor ihm fahrendes Auto auf - dieses rammt die Mittelschutzplanke und bleibt beschädigt stehen. Die drei Insassen werden nur leicht verletzt. Der Pkw des Auffahrers kippt beim Aufprall auf die Seite um und schlittert rund 200 Meter über die Autobahn. Dabei werden der Fahrer und seine 24-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Die Autobahn musste voll gesperrt werden.