A6 Ansbach | Mammutstau nach Unfall

Symbolbild

Gleich zwei Unfälle auf der A6 Richtung Nürnberg haben bis in den Abend hinein auch im Ansbacher Innenstadtverkehr für eine kilometerlange Blechlawine gesorgt. Gegen 14.45 Uhr fährt zunächst ein LWK-Fahrer bei Lichtenau einem Kollegen auf. Kurz vor 16 Uhr kracht es auf ähnliche Weise wieder. Diesmal fährt ein LKW-Fahrer zwischen Herrieden und Ansbach nahezu ungebremst in ein Stauende. Er schiebt einen Kleinbus auf noch zwei LKW. Sechs Menschen wurden verletzt - zum Glück nur leicht. Bis spät in den Abend gab es vor der Unfallstelle einen kilometerlangen Rückstau. Erst gegen 23 Uhr war alles frei.