A6 Aurach | Fahrzeug komplett ausgebrannt

Symbolbild

Am frühen Morgen ist ein Auto auf der A6 bei Aurach komplett ausgebrannt. Der Mann ist zwischen Feuchtwangen-Nord und der Rastanlage Frankenhöhe-Süd unterwegs, als er merkt, dass etwas nicht stimmt. Der 27-Jährige bemerkt plötzlich Qualm aus seinem Motorraum. Er kann gerade noch eine Nothaltebucht ansteuern und aussteigen, als auch schon Flammen im Innenraum auflodern. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Schnelldorf und Wörnitz sind zwar schnell vor Ort, können das Fahrzeug aber nicht mehr retten. Es entsteht ein Sachschaden von rund 8.000 Zeitwert. Grund für den Brand war wohl ein technischer Deffekt, so der Stand der Ermittlungen.