A6 Aurach | LKW-Fahrer greift Polizisten an

Symbolbild

Mit einem ziemlich widerspenstigen LKW-Fahrer hat es jetzt die Ansbacher Verkehrspolizei auf der A6 bei Aurach zu tun gehabt. Die Zivilstreife kontrolliert auf der Tank- und Rastanlage „Frankenhöhe – Süd“ den LKW-Fahrer. Der hat laut Polizei in der Seitenablage der Fahrertür einen Schlagstock parat liegen. Das Führen dieses Schlagstocks verstößt allerdings gegen das geltende Waffenrecht. Dazu fallen den Beamten körperliche Ausfallerscheinungen auf, die auf einen Drogenkonsum hindeuten. Sie ordnen eine Blutentnahme an. Doch das gefällt dem LKW-Fahrer wohl so ganz und gar nicht und er schlägt und tritt nach den Beamten. Die unverletzten Polizisten müssen ihn schließlich fixieren und fesseln. Den LKW-Fahrer erwartet jetzt neben den beiden Bußgeldverfahren auch ein Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.