A6 | Hoher Blechschaden – fünf Verletzte

Symbolbild

Bis in den Abend hinein haben zwei Verkehrsunfälle im Bereich der A6 zwischen Aurach und Feuchtwangen-Nord für einen bis zu zwölf Kilometer langen Rückstau gesorgt. Zunächst fährt ein Autofahrer einem im Stau stehenden Wagen auf und rammt damit noch zwei weitere Autos. Als sich vor der Unfallstelle ein erster Rückstau aufbaut, kommt es zur nächsten Kollision. Wieder erwischt es vier Fahrzeuge. Ganze fünf Personen wurden verletzt - glücklicherweise nur leicht. Sechs Abschlepper mussten kommen. Der Sachschaden liegt bei rund 140.000 Euro.