A7 Dinkelsbühl/Fichtenau | Viel zu schnell auf der Autobahn

Symbolbild

Der Fahrer eines Kleintransporters hat es auf der A7 jetzt besonders eilig gehabt - aber das ist nicht sein einziges Problem. Er ist mit seinem Kleintransporter samt Anhänger zwischen den Anschlussstellen Dinkelsbühl/Fichtenau und Feuchtwangen-West unterwegs. Als seine Geschwindigkeit kontrolliert wird, fällt auf, er ist 51 km/h zu schnell. Eine Streife der Verkehrspolizei hält ihn daraufhin an. Schnell wird klar, er hat auch nicht die erforderliche Fahrerlaubnis, die er für den Anhänger bräuchte. Nachdem er eine Sicherheitsleistung von 600 Euro und den Anhänger dagelassen hat, darf er allerdings weiterfahren. Gegen ihn läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren.