A7 | Großer Schock für junge Frau

Foto: Symbolbild

Auf der A7 hat sich eine junge Frau aus Augsburg wohl mächtig erschrocken. Ein LKW-Fahrer zieht kurz nach der Anschlussstelle Wörnitz Richtung Ulm vor ihr auf die linke Spur und hat damit einen Unfall verursacht.

Der Mann will einen LKW vor ihm überholen. Er zieht nach links rüber, unterschätzt dabei aber offenbar die Geschwindigkeit einer Autofahrerin hinter ihm. Die 20-Jährige ist nach eigenen Angaben mit 170 km/h unterwegs, zudem habe der LKW-Fahrer nicht geblinkt. Sie kann trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig stoppen und fährt auf den LKW auf. Glücklicherweise blieb die junge Frau unverletzt. Ihr Auto musste allerdings abgeschleppt werden, der Schaden liegt bei 5000 Euro.