A7 – Rothenburg | Karambolagen und Schlitterpartien

Auf der A7 gab es durch den erneuten Wintereinbruch zwei Auffahrunfälle und zwei Rutschpartien im Bereich Rothenburg mit hohem Blechschaden. Verletzt wurde zum Glück niemand. Bei den Auffahrunfällen haben die Verursacher nicht gemerkt, dass sich der Verkehr verlangsamt hatte. Die beiden Karambolagen verursachten einen Schaden von insgesamt rund 15.000 Euro. Wegen der schneeglatten Fahrbahn rutschten zwei Autos außerdem in die Leitplanken, hier entstand ein Gesamtschaden von 12.000 Euro.