A7 | Wem gehören die Spanngurte?

Heute Morgen hat die Ansbacher Verkehrspolizei auf der A7 zwischen Wörnitz und Rothenburg insgesamt 10 Spanngurte und 5 dazugehörige Ratschen aufsammeln müssen. Sie waren auf einer Strecke von 6 Kilometern verteilt. Die Polizei vermutet, dass ein LKW-Fahrer, der Richtung Würzburg unterwegs war, den gesamten Inhalt seines Staufachs verloren hat. Sollte sich der Fahrer nicht melden, landen die Gurte im Wert von ca. 500 Euro im Fundamt.