A9 | Teurer Schlafentzug

Symbolbild

Nicht schlafen ist ziemlich gefährlich und kann auch richtig teuer werden - das gilt besonders für LKW-Fahrer. Die Verkehrspolizei Feucht hat jetzt auf der A9 einen Sattelzugfahrer aus dem Verkehr gezogen. Wie sich herausstellte, saß er schon mehr als 10 Stunden ohne Pause hinter dem Lenkrad. Über 3000 Kilometer war er ohne Fahrerkarte gefahren. Höhepunkt seiner Verstöße war die Tatsache, dass er auf einer Fahrt sogar 28 Stunden ohne größere Pausen gefahren war. Die Beamten verordneten ihm eine Zwangspause. Außerdem müssen er und die Spedition insgesamt 8000 Euro Bußgeld bezahlen.