AK Feuchtwangen/Crailsheim | Kritik am Projekt Interfranken

von links nach rechts: Emil Fetzer, Dr. Herbert Sirois, Helmut Altreuther
©Andrea Schramm

Das Projekt Interfranken schien längst gestorben zu sein. Doch die CSU hat die Pläne für einen Gewerbepark am Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim wiederbelebt. Umgesetzt werden soll das Vorhaben durch die Änderung der Landesentwicklungsplanung. Der Zweckverband Industrie-/Gewerbepark InterFranken möchte damit zum „Industriepark an Europas Drehkreuz" werden.
Scharf kritisiert wird dieses Vorhaben vom Bürgerforum Wörnitztal mit Zukunft - Allianz für eine lebenswerte Heimat e.V. und vom Bund Naturschutz Bayern e.V. - Kreisgruppe Ansbach. Hierzu Dr. Herbert Sirois,  Sprecher des Bürgerforums:

Am Freitag werden sich Das Bürgerforum Wörnitztal mit Zukunft - Allianz für eine lebenswerte Heimat e.V. und der Bund Naturschutz Bayern e.V. - Kreisgruppe Ansbach treffen, um dort das weitere Vorgehen zu besprechen und die ersten rechtlichen Schritte zu prüfen.