AK Nürnberg | Hoher Schaden nach Unfall auf A6

Symbolbild

Bei einem folgenschweren Unfall auf der A6 am Autobahnkreuz Nürnberg-Süd ist ein hoher Schaden entstanden. Den schätzt die Polizei auf rund 90 Tausend Euro. Aufgrund des Berufsverkehrs, kam es in dem Bereich zu Stauungen. Ein Autotransporter will vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Zeitgleich kommt hier ein SUV-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit an. Er will ausweichen und prallt auf den Autotransporter. Durch die Wucht des Aufpralls werden die Autos darauf stark beschädigt. Der SUV-Fahrer wird mittelschwer verletzt und kommt ins Krankenhaus. Die A6 musste wegen der Bergung der Fahrzeuge für mehrere Stunden teils komplett gesperrt werden.