Allersberg | Herrmann äußert sich zu ICE-Anschlag

Foto: Symbolbild

Als "ernstzunehmend" und "ungewöhnlich" bezeichnet Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, das missglückte Attentat auf einen ICE bei Allersberg im Landkreis Roth. Bislang gäbe es keinen vergleichbaren Fall. Die Ermittler des bayerischen Landeskriminalamtes gehen inzwischen von zwei verschiedenen Tatorten aus, so ein Sprecher. Das Drahtseil, das den Zug beschädigt hat, sei über 3 Kilometer entfernt von dem arabischen Drohbrief und den Holz- und Eisenteilen gefunden worden.