Allersberg/Wien | ICE-Anschläge: Zweiter Prozesstag

Ein Ehepaar aus dem Irak soll im Jahr 2018 mehrere Anschläge auf ICE-Züge zwischen München und Nürnberg verübt haben - darunter auch einer bei Allersberg, im Landkreis Roth. Dafür stehen die beiden - wie berichtet - aktuell in Wien vor Gericht. Dort leben die Angeklagten als anerkannte Flüchtlinge. Zum Prozessauftakt hat der 44-jährige Mann die Taten zwar gestanden, eine Tötungsabsicht aber bestritten. Er sei kein Terrorist, sondern wollte so den Abzug fremder Truppen aus dem Irak erzwingen. Heute (3.12.) soll die mitangeklagte Ehefrau aussagen. Eventuell fällt danach auch schon das Urteil.