Altmühlsee | Drohnen für den Vogelschutz

Symbolbild

Der Landesbund für Vogelschutz hat jetzt für ein Pilotprojekt eine Drohne rund um den Altmühlsee kreisen lassen. Mit einer Wärmebildkamera sollte sie Aufnahmen über den Wiesen machen - auf der Suche nach Wiesenbrütern und ihren Nestern. Die Zahl der Wiesenbrüter ist in den letzten Jahren dramatisch zurückgegangen, warnen Naturschützer. Denn es gibt zu wenig Wiesen und sie werden zu oft gemäht. Selbst die früher häufigen Kiebitze gelten mittlerweile als "stark gefährdet". Mit Hilfe der Drohne haben die Vogelschützer jetzt 15 Nester von Wiesenbrütern entdeckt und sie mit Schutzzäunen speziell gesichert.