Wieseth | Amokfahrt auf Traktor vor Gericht

Vor fast genau einem Jahr richtet ein junger Mann in Untermosbach bei Wieseth mit seiner Amokfahrt auf einem Traktor eine Spur der Verwüstung an. Kommenden Donnerstag muss sich das Landgericht Ansbach mit dem Fall befassen. Nach einem handgreiflichen Streit rufen damals seine Eltern die Polizei. Als die kommt, setzt sich der 24-Jährige auf einen Traktor und rammt mehrere Streifenwagen, sowie einen Rettungswagen. Nach einer Stunde Amokfahrt greift ein Polizist zur Waffe und der 24-Jährige wird schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft hält den psychisch labilen Mann für schuldunfähig. Darum soll das Gericht entscheiden, ob der Mann jetzt dauerhaft in eine Psychiatrie muss.