Ansbach | 75 Jahre danach

Symbolbild

Am 22. und 23. Februar 1945 sind Bomben auf Ansbach gefallen und das mit verheerenden Folgen. Über 450 Tote, viele Verletzte und mehr als ein Viertel der Einwohner wurde obdachlos. Um diese Schreckenstage wieder ins Gedächtnis zu rufen, findet am Freitag (21.2.) um 16 Uhr eine Ökumenische Andacht in der Kirche St. Johannis statt. Danach wird am Kriegsdenkmal vor der Kirche ein Kranz für die Opfer niedergelegt.