Ansbach/Absberg | Nach Raub – hohe Haftstrafen

Sie haben einen jungen Mann zur Badehalbinsel Absberg gelockt und ihn dann brutal ausgeraubt. In einer App haben die zwei Männer sich als junges Mädchen ausgegeben und Sex gegen Geld geboten. Bei einem Treffen, spät an einem Abend im Februar, ist da aber kein Mädchen sondern die zwei Angeklagten. Es kommt zu dem Raub, der junge Mann wird dabei verletzt. Am späten Abend ist jetzt das Urteil gefallen. Die Strafkammer sah es als erwiesen an, dass sich die Tat so zugetragen hat. Einen der Angeklagten verurteilten sie deswegen zu einer Freiheitsstrafe von 4 Jahren. Der andere muss deutlich länger ins Gefängnis. Einmal 5 und nochmal 2 ½ Jahre hielt die Kammer hier für schuld- und tatangemessen. Nach Überzeugung des Gerichts, hat er nicht nur den Raub begangen, sondern auch noch einen schwunghaften Drogenhandel betrieben. 2 Jahre seiner Strafe wird er in einer Entziehungsanstalt verbringen, um von den Drogen loszukommen.