Ansbach | Abschied vom Lichterglanz

Nach Heiligdreikönige beginnen viele Haushalte in Mittelfranken jetzt damit, die Weihnachtsbäume rauszuwerfen und den Weihnachtsschmuck wieder bis zum nächsten Herbst zu verstauen. Auch im Ansbacher Brückencenter. Walter Schlötterer und vier seiner Kollegen vom Hausmeisterteam müssen alle Jahre wieder nach Heilig-Dreikönige kistenweise Weihnachtsschmuck wegpacken - und damit es im nächsten Jahr kein Chaos mit den Lichterketten gibt, sagt Schlötter: Ordnung muss sein:
Die Lichterketten werden aufgerollt oder zusammengelegt und mit einem Kabelbinder fixiert. Die Kisten sind alle beschriftet, die Beleuchtungen nummeriert, damit man weiß, wo welche Beleuchtung im nächsten Jahr wieder aufgehängt wird.