Ansbach | Stadt bekommt Veranstaltungsmanger

Viel Unmut hat es zuletzt in Ansbach gegeben als der Personalausschuss zwei Stellen für das Citymanagement nicht genehmigt hat. Bei den Haushaltsberatungen heute hat es aber zumindest eine Stelle geschafft. 30 Stunden in der Woche soll sich eine Kraft bei der Stadt jetzt um das Veranstaltungsmanagement kümmern. Die ungewöhnlichen Beratungen in der Realschule mussten nach drei Stunden unterbrochen werden, eine längere Sitzung war aus Infektionsschutzgründen nicht möglich. Schnelltests die vor der Sitzung durchgeführt wurden waren laut Stadt alle negativ.