Ansbach | Ansbach hat „Respect“

Seit sieben Jahren kümmert sich das Ansbacher Kulturprogramm „Respect“ um Themen wie Umwelt, Klima und gesellschaftliche Verantwortung. Heute hat „Respect“ sein Halbjahresprogramm vorgestellt. Es gibt Events zu vielen Themen wie Lebensmittel, Regionalität oder die Qualität in Krankenhäusern. Und das Engagement in der Gesellschaft scheint zu wachsen, beobachtet Koordinator Christian Schoen:

"So viele Sachen gründen sich gerade. Ich glaube das Bewusstsein ändert sich und das ist ja auch schön. Wir haben damals, um es nur lokal hier zu sehen und nur auf Respect bezogen, wir haben damals begonnen, da haben wir gesagt wir lassen es mal zwei Jahre laufen und kucken wie es läuft und wir sind jetzt im 7. Jahr und das Programm ist so umfangreich wie noch nie. Ein Großteil auch an Sachen, die an uns herangetragen worden sind, viele Kooperationspartner, die mit im Boot sind. Das ist schon wunderbar."