Ansbach | Ausstellung und Begleitprogramm „Ansbach – Liebe auf den 2. Blick“

© Kerstin Mouw

Zum 800. Stadtjubiläum gibt es in Ansbach heuer wegen der Pandemie kein großes Fest, sondern viele kleine Highlights. Ein weiteres ist seit gestern eröffnet: die Ausstellung „Ansbach – Liebe auf den 2. Blick“. Die Projektgruppe „ANvisio“ hat sich für den Titel entschieden, da viele Zugezogene die Stadt erst nach und nach kennen und lieben lernen. Neben der Mitmach-Ausstellung im Stadthaus gibt es auch ein Begleitprogramm. Zum Beispiel HEUTE (2.6.) um 17:30 Uhr eine Führung mit Kunsthistoriker Dr. Christian Schön. Dazu seine Projektkollegin Meike Erbguth-Feldner:

Die Ausstellung „Ansbach – Liebe auf den 2. Blick“ läuft bis Ende Juni im Stadthaus – Vorschläge und Mitgestalten sind dort ausdrücklich erlaubt.