Ansbach | besserer Brandschutz gefordert

In Nürnbergs Schulen fängt jetzt wohl das große Aufräumen in den Fluren an. Für einen besseren Brandschutz hat die Feuerwehr aufgefordert, die Garderobenhaken, aber auch Bilder und Bastelarbeiten aus den Fluren verschwinden zu lassen.
Das Gefährliche an solchen Bränden sei in der Regel nicht das Feuer selbst, sondern die toxischen Rauchgase. Die Jacken und Mützen, die in den Fluren hängen, sind oft aus synthetischen Fasern hergestellt, die eine besonders gute Brandeignung haben. Das sei das Gefährliche daran, so der Chef vom Ansbacher Amt für Brand- und Katastrophenschutz Martin Zippel.