Ansbach | Betrügerischer Schlüsseldienst

Foto: Symbolbild

In Ansbach hat sich ein 59-Jähriger versehentlich aus seiner Wohnung ausgesperrt. Er ruft einen 24-Stunden-Schlüsseldienst an und vereinbart für die Dienstleistung einen Preis von maximal 300 Euro. Vor Ort wurden dem Mann nach getaner Arbeit aber dann mehr als 2.500 Euro in Rechnung gestellt, der er auch sofort per Bankkarte an einem mobilen Terminal bezahlen musste. Der Betrogene hat jetzt Anzeige bei der Polizei gestellt.