Ansbach | Bezirk greift Theatern unter die Arme

Die Kulturbranche leidet mit am meisten in der Region durch die Corona-Pandemie. Doch jetzt kommt eine Finanzspritze des Bezirks Mittelfranken. Und zwar für die Theater der Region. 30 Spielstätten werden mit 380.000 Euro unterstützt. Mit dabei sind die Kreuzgangspiele Feuchtwangen, das Landestheater Dinkelsbühl und das Theater Ansbach. Sie bekommen knapp 30.000 bzw. je 20.000 Euro. Finanzielle Hilfen bekommen aber auch die Ansbacher Kammerspiele sowie das Freilandtheater Bad Windsheim. Letzteres dürfte gerade ziemlich schwitzen. Denn die Proben für das Sommerwandeltheater mit dem Stück "Alles kein Wunder" laufen auf Hochtouren.