Ansbach | Bezirkskliniken: Neubau für Kinder und Jugendpsychiatrie

Christa Naaß (Stellvertreterin des Bezirkstagspräsidenten), Dr. Matthias Keilen (Vorstand der Bezirkskliniken Mittelfranken), Dr. Kathrin Herrmann (Chefärztin der Kinder- und Jugendpsychiatrie), Dr. Andreas Meyer (ehemaliger Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie) und Udo Lemke (Architekt) bei der Schlüsselübergabe für den Neubau der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Bezirksklinikum Ansbach

Kinder und Jugendliche die psychisch krank sind, werden in Ansbach jetzt in einem nagelneuen Gebäude behandelt. Eine Aufnahmestation und eine Jugendstation gibt es in dem Neubau - insgesamt haben 30 junge Patienten hier Platz. Zwei Jahre wurde gebaut, knapp 16 Millionen Euro hat das Gebäude gekostet. Die Ärzte freuen sich laut einer Pressemitteilung sehr über den Neubau.