Ansbach | Bitte nicht stören

Ein LKW-Fahrer hat sich eine Pause gönnen wollen - und damit einigen Wirbel verursacht. Eine Spedition aus Sachsen meldet sich bei der Verkehrspolizei Ansbach. Der Kontakt zu einem ihrer Fahrer auf der A6 sei abgebrochen. Vorher habe der Mann noch über gesundheitliche Probleme geklagt. Als Verkehrspolizisten ihn am Rastplatz Geisberg-Nord finden, sieht die Sache schon ein bisschen anders aus: Der Mann erklärt den Beamten, dass er vorher nachts stundenlang im Stau stand und er jetzt einfach sich ausruhen musste.