Ansbach | Bombenangriffe jähren sich zum 75. Mal

Bomben Ansbach Postamt 1945
©Stadtarchiv Ansbach

An diesem Wochenende (22.-23.02) jähren sich die Bombenangriffe auf Ansbach zum 75. Mal. Insgesamt warfen amerikanische Bomber hier kurz vor Ende des 2. Weltkriegs rund 3.000 Bomben ab. Dabei starben rund 500 Menschen und die Stadt war nur noch ein großes Trümmerfeld. Der Ansbacher Gästeführer Alexander Biernoth weiß, wie es danach mit dem Wiederaufbau weiter ging:

In der Ansbacher Kirche St. Johannis gibt es heute (21.2.) ab 16 Uhr eine Ökumenische Andacht und außerdem ist dort eine Sonderausstellung mit Fotos der zerstörten Stadt zu sehen.