Ansbach | Brückenkopf zwischen USA und Europa

Seit vier Jahren hat der Fleischsnackhersteller Jack Link's seinen Standort in Ansbach. In dieser Zeit hat das Unternehmen hier rund 15 Millionen Euro investiert. Das meiste Geld floss in die Qualitätssicherung und neue Anlagen. Das erklärte ein Unternehmenssprecher bei einem Besuch von Oberbürgermeisterin Carda Seidel und Vertretern der Wirtschaftsförderung. Das Ansbacher Werk mit seinen rund 450 Mitarbeitern sei dabei ein Brückenkopf zwischen Europa und den USA, betonte der Unternehmenssprecher.