Ansbach | Bund Naturschutz zieht Bilanz für 2020

© Günter Ries

Mit der Rekordzahl von rund 4.600 Mitgliedern kann die Ansbacher Kreisgruppe des Bund Naturschutz eine gute Bilanz für das Corona-Jahr 2020 verbuchen. Der leidenschaftliche Kampf für den Klimaschutz geht aber weiter. Der BN kritisiert hier vor allem die Kommunalpolitik im Hinblick auf Flächenversiegelung und geplante Umgehungsstraßen. Herbert Sirois von den Ansbacher Grünen ärgert sich besonders über das wiederbelebte Gewerbepark-Projekt Interfranken bei Dombühl: