Ansbach/Burgoberbach | Zwei „Rauschfahrten“ verhindert

Symbolbild

Die Polizei hat jetzt gleich zwei „Rauschfahrten“ verhindert. Zuerst bemerken Beamte in Burgoberbach ein Auto mit laufendem Motor. Der Besitzer will den Motor für eine spätere Fahrt warmlaufen lassen. Doch die Polizei verbietet ihm die Fahrt, da der Mann deutliche Anzeichen für einen Drogenkonsum aufzeigt und er zudem gar keine Fahrerlaubnis besitzt. Am gleichen Tag treffen in Ansbach weitere Polizisten auf einen 64-Jährigen, der stark alkoholisiert neben seinem Fahrrad sitzt. Ein Alkoholtest zeigt, dass sich der Mann mit einer Weiterfahrt strafbar gemacht hätte. Deshalb sperrten sie das Rad ab und stellten den Schlüssel sicher.