Ansbach | Die Rückkehr des historischen Pavillons

Symbolbild

Was lange währt, wird endlich gut - das dürfte zumindest die Hoffnung zum historischen Holzpavillon von der Promenade in Ansbach sein. Im Januar soll der jetzt endlich auf seinen Platz zurückkehren und das nach fast 10 Jahren. Eigentlich wollte die Stadt den Pavillon bereits im September oder Oktober wieder aufstellen, verfaulte Dachsparren hatten das aber verhindert. Ein Kirchenmaler musste den Pavillon zunächst aufwändig restaurieren. Jetzt soll er endlich wieder aufgestellt werden und es ist auch klar, wie das Wahrzeichen künftig genutzt werden soll: nämlich als kleinstes Café Ansbachs. Auch wenn der Pavillon im Januar wieder steht, wird es allerdings noch einige Monate dauern, bis das Café in Betrieb gehen kann.