Ansbach | Diskussion um verkaufsoffene Sonntage

Wie viele verkaufsoffene Sonntage darf es geben?! Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat ja beschlossen: In Ansbach dürfen vorerst keine mehr stattfinden. Drei verkaufsoffene Sonntage pro Jahr – dafür plädierte zuletzt Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. Wir fragen nach bei Ansbachs OB Carda Seidel. Wie stehen Sie zu dem Vorstoß?!

"Im Moment ist es so, dass man hier eine sehr eng gefasste räumliche Ausdehnung hat, die unter Umständen angegriffen werden kann. Dann das Thema Besucherzahlen, wo die Besucherzahlen von der Veranstaltung größer sein müssten, als die gezählten Einkäuferzahlen an einem Samstag. Dies alles sind Dinge, wo halt das doch relativ unsicher ist, ob sie, wenn sie einen verkaufsoffenen Sonntag als Stadt vorsehen würden, den dann auch tatsächlich durchführen können."

Fakt ist: Am Altstadtfest-Sonntag in Ansbach, Anfang Juni und auch wieder im Dezember zur 'Langen Einkaufsnacht', werden die Läden in Ansbach geöffnet sein.