Ansbach/Dombühl | Pech für Bahnpendler

Nach Sturmtief Fabienne haben viele Bahnpendler auf der S-Bahn-Strecke Nürnberg-Dombühl noch lange unter den Folgen des Sturms zu leiden gehabt. Wegen der Unwetterschäden zwischen Ansbach und Dombühl können in diesem Streckenabschnitt nämlich nach wie vor keine S-Bahnen fahren. Die Bahn hat jetzt Taxis als Schienenersatzverkehr im Einsatz. Schon gegen 20 nach Acht am Abend hatte die Bahn die gesamte Strecke der S4 von Nürnberg bis Dombühl wegen der Sturmschäden komplett sperren müssen. Immerhin läuft seit den frühen Morgenstunden zwischen Ansbach und Nürnberg alles wieder normal.