Ansbach | Dreck-Streit mit der Stadt

Symbolbild

Wer schon einmal das Ansbacher Tierheim besucht hat, kennt den Anblick wahrscheinlich: es liegt jede Menge Dreck auf der Straße. Schuld ist die nahegelegene Bauschuttdeponie der Stadt. Laster, die von dort kommen, verteilen Schlamm und Matsch am Haldenweg. Jetzt ist Tierheim-Chef Günter Pfisterer der Geduldsfaden gerissen, berichtet die Fränkische Landeszeitung. Er hat die Stadt wegen Straßenverschmutzung angezeigt. Allerdings wird die Polizei wohl kein Bußgeld verhängen. Die Stadt könne nichts dafür, Verkehrsteilnehmer müssten sich den Verhältnissen anpassen. Im Stadtrat kennt man das Problem. Aber für eine Reifenspül-Anlange auf der Deponie fehlte bislang immer das Geld.