Ansbach | Ein Bus für Demokratie

Foto: Radio 8

Die Stadt Ansbach stand heute in Zeichen der Demokratie. 30 Männer und Frauen sprachen nacheinander auf einem Podest auf dem Martin-Luther-Platz. Zu den Redner gehörten Politiker und Vertreter aus dem gesellschaftlichen und sozialen Leben in und um Ansbach. Hintergrund für die Kundgebung waren unter anderem die Krawalle in Chemnitz in den vergangenen Tagen und Wochen. Bereits in den Sommermonaten vorbereitet und geplant hat die Aktion der Ansbacher Autor und Sprecher der Bürgerbewegung für Menschenwürde, Ulrich Rach. Er hielt um 15.50 Uhr die Abschlussrede