Ansbach | Ein Koloss für Super Mario

Der große Kran an der Hotelbaustelle in der Schlossstraße ist verschwunden. Wegen der komplizierten Abbauarbeiten von Kran "Super Mario" war in den letzten Tagen dieser Bereich ja komplett gesperrt. Dann kam ein weiterer Koloss - ein fünfachsiger Autokran, mit 150 Tonnen Hubkraft der stärkste der Welt. Der half, die Kranteile zu verladen. Alles klappte wie am Schnürchen. Steffen Funke von der Firma CT Kran-Service:

"Der Kran wird in verladungsgerechte Teile zerlegt und wird auf 10 Transportfahrzeuge verladen und abtransportiert."

Im Laufe des Tages geht es wieder einspurig durch die Schlossstraße. Erst im Mai kann sie ganz verschwinden.