Ansbach | Ekel-Transport gestoppt

Symbolbild

In Ansbach stoßen Polizisten jetzt auf einen besonders ekeligen Fund. Am Parkplatz Silberbach-Nord an der A6 halten sie einen Kleintransporter aus dem Großraum Nürnberg auf. Als sie die Türen zur Ladefläche öffnen, entdecken sie Unmengen an verdorbenem Fleisch. Geliefert werden soll die Ware an einen Lebensmittelgroßhandel. Normalerweise muss Fleisch beim Transport gekühlt werden. In diesem Fall ist das Fleisch aber der prallen Sonne und warmen Temperaturen ausgesetzt. Gegen den Arbeitgeber des Fahrers läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen einem Verstoß gegen das Lebensmittelgesetz. Lebensmittelkontrolleure ordnen an, dass das Fleisch vernichtet wird.