Ansbach | Erinnerung an Widerstandskämpfer

Foto: Symbolbild

Vor dem Ansbacher Rathaus hat es heute Morgen eine Gedenkfeiert für den Widerstandskämpfer Robert Limpert gegeben. Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Carolinum musizierten und trugen Texte vor. Limpert war 1943 wegen seiner NS-kritischen Haltung vom Gymnasium Carolinum verwiesen worden. Kurz vor Kriegsende hatte er sich für eine Kapitulation Deutschlands eingesetzt und Telefonkabel der Wehrmacht zerschnitten. Dafür war er im Schnellverfahren zum Tode durch den Strang verurteilt worden.