Ansbach | „Etz langt’s“ stellt Strafanzeige

Boris-André Meyer (l.) und André Fitzthum (r.) von der Bürgerinitiative "Etz langt's" ©Radio 8

Seit Oktober 2014 ist bekannt, dass sich per- und polyfluorierte Chemikalien, kurz PFC genannt, von der US-Kaserne Katterbach in die Umgebung verteilen. Wie berichtet, werden die Grenzwerte in Bächen, Fischweihern und Privatbrunnen rund um die Kaserne deutlich überschritten. PFC ist laut dem Umweltbundesamt gesundheitsschädlich für Menschen. Es stammt aus dem Löschschaum von Feuerwehrübungen der US-Armee. Jetzt hat die Ansbacher Bürgerinitiative „Etz langt's“ Strafanzeige wegen Boden- und Gewässerverunreinigung gestellt. Dazu Pressesprecher Boris-André Meyer: