Ansbach | Fake-News aus dem Pentagon?

Die Bürgerinitiative "Etz langt´s!" hat sich im Pentagon nach der Menge der Hubschrauberüberflüge rund um Ansbach erkundigt und tatsächlich Antwort bekommen. Die BI wollte wissen, wie viele Flugbewegungen es im Zeitraum von Januar bis April diesen Jahres gab und das mit den Beobachtungen und Zählungen der Anwohner verglichen. Bürger aus Obereichenbach haben in den vier Monaten fast 3.000 Überflüge allein in ihrem Bereich gezählt. Das US-Verteidigungsministerium spricht dagegen von knapp über 1.000 Starts und Landungen. Was stimmt denn nun? Die Bürgerinitiative hofft, dass es sich dabei nicht um gezielte "Fake-News" handelt. Laut ihren Erfahrungen sind aber Angaben der US-Armee generell mit großer Vorsicht zu behandeln. Hier sollen schon öfter Flugzahlen und auch Beschwerden der Bürger über Fluglärm heruntergespielt worden sein, heißt es in einer Pressemitteilung von "Etz langt´s".