Ansbach | Falscher Microsoft-Support

Auch diese Betrugsmasche ist nicht neu. Die Ansbacher Kripo warnt aktuell wieder vor Anrufen von falschen Microsoft-Mitarbeitern. Die Angerufenen sollen eine kostenfreie Software installieren, die den Betrügern den Fernzugriff auf ihren PC ermöglicht. Abschließend fordern sie dann Zahlungsdaten für das Onlinebanking. Damit überweisen die Betrüger dann oft hohe Beträge auf ein fremdes Konto. So wurde schon ein Mann aus Bad Windsheim um mehrere tausend Euro gebracht. Das Fachkommissariat Cybercrime der Ansbacher Kripo warnt: Die Firma Microsoft hat damit nichts zu tun. Gewähren Sie niemandem Zugriff auf Ihren Rechner. Echte Microsoft-Mitarbeiter rufen nie ohne Auftrag an.