Ansbach | Faschingswaffe führt zu Großeinsatz

Symbolbild

In Ansbach hat wohl eine Faschingswaffe zu einem größeren Polizeieinsatz geführt. Mittlerweile sind auch Einzelheiten zu dem Fall bekannt. Demnach ist ein 60-Jähriger mit seinem Lastenfahrrad in der Fischstraße unterwegs, in seinem Korb sitzen zwei Hunde. Ihm kommt dann ein 17-Jähriger entgegen und rempelt einen Hund mit dem Ellenbogen. Es kommt zum Streit und der 17-Jährige holt eine Spielzeugwaffe raus und bedroht ihn mit den Worten „Ich knall dich ab“. Im Laufe des Streits fallen auch noch weitere Beleidigungen. Polizeikräfte des Rauschgift-Einsatz-Kommandos aus Nürnberg, die zufällig vor Ort sind und ein Einsatzzug aus Ansbach können den 17-Jährigen schließlich im Brückencenter widerstandslos festnehmen. Gegen ihn ermittelt die Polizei jetzt wegen Bedrohung und Beleidigung.