Ansbach | Fragen zu Sextäter

Der untergetauchte Patient ist in das Ansbacher Bezirksklinikum zurückgekehrt. Doch viele Fragen sind noch offen. Eine der wichtigsten Fragen dürfte sein: was hat der Mann in den drei Wochen getan, in denen er untergetaucht war. Das seien alles Dinge, die man jetzt in den nächsten Tagen und Wochen mit den Fachleuten in der Klinik analysieren, durcharbeiten und letztendlich auch Konsequenzen darauß ziehen werde, erklärt die Sprecherin der Bezirksklinikums, Dr. Ariane Peine.