Ansbach | Gruftsanierungen am Stadtfriedhof gehen voran

Berühmte Persönlichkeiten wie das Ansbacher Findelkind Kaspar Hauser oder der Barock-Dichter Johann Peter Uz liegen hier begraben: Am Ansbacher Stadtfriedhof. Er kann dieses Jahr auf sein 500. Gründungsjahr blicken. Derzeit werden rund zwölf der rund 170 Grüfte aufwändig saniert. Die Planung übernimmt das Architekturbüro ProDenkmal. Bauleiterin ist Stefanie Wand:

Verantwortliche Pfarrer und auch die Stadt sind sich einig: Ein derartiges Baudenkmal gehört zum Erscheinungsbild der Stadt und muss erhalten bleiben. Bis November sollen die Gruftsanierungen am Ansbacher Stadtfriedhof abgeschlossen sein.